Neuer Sensualismus - New Sensualismus
Neuer Sensualismus - New Sensualismus             

Seit Jahren beschäftige ich mich in meiner Kunst mit Räumen, organischen Strukturen, morphologischen Feldern, Mutationen und Veränderungen unserer Zeit.  Meine Bilder erzählen  Geschichten von Menschen, ihren Sehnsüchten und Träumen, von Orten, Häusern und Ländern bis hin zu Bewußtsein, Zusammengehörigkeit und gemeinsamen Ursprungs in der Unendlichkeit des Seins. Besonders die raschen Veränderungen in unserer Zeit, mit ihrer globalen Auswirkung und die damit verbundene Wahrnehmung verändern unser Bewußtsein sehr stark. Alte Strukturen und Systeme haben auf Dauer kein Bestehen mehr, sie brechen zusammen oder verändern sich grundlegend. Neues entsteht und durchdringt die alten Strukturen so stark, dass diese sich einfach aufzulösen beginnen....

 

 

 

 

NEUER SENSUALISMUS

NEW SENSUALISM

 

- Der Raum ist unendlich

- Die Wahrnehmung des Raumes als holographische Wirkllchkeit

- Das Durchdringen des Raumes mit Farben

- Farbe ist Frequenz und Klang

- Geist durchdringt die Materie

- Das Bewusstsein, dass die Materie in ihrer eigentlichen Form nur in der  Vorstellung existiert 

- Das Unterbewusstsein und das Bewusstsein durchdringen sich 

- Das ganze Leben ist unendliches Bewusstsein – Frequenz – Klang

   

 

Neuer Sensualismus

 

Während der Lichtstrahl der Morgensonne mich mit seinem rötlich warmen ton, voller Liebe und Leichtigkeit überflutet, fühle ich die Klarheit der Richtung in meiner Arbeit, die der person wieder dient und Sie zum Bewußtsein ihres kosmischen Seins zurückführt und Intellekt. Fließend, leicht transparent die Bilskomposition, die sich auf farbigen Oberflächen befindet und die durch Empfindlichkeit und Zärtlichkeit in der Farbgestaltung und in einem Farbverlauf gekennzeichnet ist, ist ausgezeichnete Bildqualität.

Neuer sensualismus ist mehr eine Form des Seins oder der Essenz als eine Abstraktion einer neuen Idee. Die Tatsache, dass es keineswegs ein schwerer Überbau des Denkkonstrukts ist. Für die maximale Fingerspitze wird der Farbverlauf verfolgt und verfolgt. Die Einschränkung durch den Bildschirm ist nur eine angenommene Grenze. Das Bild endet nach einer Weile außerhalb des Bildes, setzt sich sozusagen an der Wand fort und endet mit der realität, beim Betrachterder Bilder und seiner Wahrnehmung.

Es verbindet sich mit dem Ausstellungsraum und ist Teil eines unendlichen Raums, des Universums. Die HAnd des Künstlers ist das Medium der göttlichen/kosmischen Inspiration und schickt sie durch das entsprechende Medium der Malerei zur Visualisierung als Bild. Was ein Beobachter sieht, ist das, was in ihm schwingt, das durch geeignete Frequenzen KLang erzeugt, die zur Schönheit der Arbeit in einem kosmischen Kontext werden. der Künstler ist völlig frei von Einschränkung oder Norm.

Seine Lebendigkeit spiegelt sich in der Arbeit wieder und wird so zu einer Inspirationsquelle für Andere. Daher ist das Bild schön oder als solches wahrgenommen, weil es von dieser göttlichen/Kkosmischen Quelle angetrieben wird, die uns alle mit dem Kosmos verbindet und so unsere Augen für die realität öffnet, schön. Licht dringt in alle Materie ein und führt eine person zur Transparenz, die sie mit dem Universum verbindet.

Frequenzresonanz "NEUE SINNLICHKEIT" ist ein frequenzbewusstes Bild und erzeugt eine Resonanz durch das, was im Betrachter entsteht. Dies wird auf die gesamte Umgebung übertragen und erzeugt so eine Umgebung mit intensiven Vibrationen. Verhalten, auch wenn es ein Kontrapunkt in der Komposition ist. Wenn das Bewusstsein auf die gesamte Wahrnehmungssphäre abgestimmt ist, gibt es keine Einschränkungen. Da sich die Wahrnehmung der realität auf den gesamten kosmischen Raum bezieht, kann sie nicht eingeschränkt werden.

Nach dieser Zeit betrifft die Wahrnehmung nicht nur die empfindlichen Teile des Seins, die kaum in Worten oder Wörtern wahrgenommen werden können, sondern auch auf die Abweichungen und seitlichen Pfade. Diese Abweichungen von allen Linien und Trends in der Kunst machen Sinnlichkeit aus. Es kann gefunden werden, wo alles da ist, geht aber in seinen Erweiterungen noch viel weiter.

  Deshalb macht diese Weite grenzenlos die neue Sinnlichkeit so erfrischend. Es ist kein Staub auf seinem Weg. Ihm wird keine schwere, belastete Geschichte überlagert und daher kann er leicht finden.......Man könnte auch sagen: Er ist nur da und schafft ungehemmt überall dort, wo das Leben anfängt zu regnen, in all den besten Bewegungen. Seine Gesetze lösen sich auf und werden durch das Gesetz der Achtsamkeit und Empfindung, der Intuition, ersetzt. Durch die Intuition erreicht der Mensch die Wahrnehmung des Wesentlichen und dringt so in die Quellen des Seins und der Inspiration ein. Über den Zufall bei der Produktion des Bildes: Ein kontinuierlicher Fluss von Farben auf der Leinwand, dieser fliesst durch die Hand, die die Pinselrichtung gibt, nicht genau, nur voreingenommen durch ihren Willen.

 

 

- The space is infinite 

- The perception of space as a holographic reality 

- The flooding of space with colors 

- Color is frequency and sound 

- Spirit permeates matter 

- Awareness. that matter in its actual form exists only in the imagination 

- The subconscious mind and consciousness are one 

- The whole life is infinite consciousness - frequency - sound

 

New Sensualism 

As the ray of light from the morning sun floods me with its reddish warm tone, full of love and lightness, I feel the clarity of the direction in my work, which again serves the person and brings him back to the consciousness of his cosmic existence and intellect Floating, slightly transparent, the image composition area, located on colored surfaces, which is characterized by sensitivity and tenderness in color design and in a color gradient, excellent image quality, in "The New Sensuality .

New sensualism is more a form of being or essence than an abstraction of a new idea. The fact that it is by no means a heavy superstructure of the thought construct.  For the maximum tip of the finger, the color gradient is traced and tracked. Restriction through the screen is only an assumed limit. The picture ends after a while outside the image, it continues, so to speak, on the wall and ends with reality, in the viewer of the images and his perception.

 

It connects with the exhibition space and is part of an infinite space, the universe. The artist's hand is the medium for divine / cosmic inspiration and sends it through the appropriate medium of painting to visualization as an image. What an observer sees is what vibrates in him, or even light that only vibrates, which generates sound through appropriate frequencies, which become the beauty of work in a cosmic context. The artist is completely free from restrictions or norms.

 

His liveliness is reflected in the work and, thus, becomes a source of inspiration for others.  Therefore, the image is "beautiful" or perceived as such, because it is powered by this divine / cosmic source, which connects us all with the cosmos and thus opens our eyes to reality, beautiful. Light penetrates into all matter and leads a person to transparency, which connects it with the Universe.

 

Frequency resonance "New sensuality" is a frequency-conscious painting and creates a resonance through what is created in the viewer. This is carried over to the entire environment and, thus, creates an environment with intense vibration. Behavior, even if it is a counterpoint in the composition. When consciousness is tuned to the whole sphere of perception, there are no restrictions. Since the perception of reality refers to the whole cosmic space, they can not be limited.

 

After this period, the perception affects not only the sensitive parts of being that can hardly be perceived in terms or words, but can also be found on deviations and lateral paths. It is these deviations from any lines and trends in art that make up sensuality. It can be found where everything is there, but goes much further in its extensions.

 

This is why this breadth, boundless, makes the new sensuality so refreshing. There is no dust on his way. No heavy, burdened story is superimposed on him, and therefore he can easily find .......... one could also say: he is just there, creating unchecked wherever life starts to rain, in all the best Movements of Being . Laws dissolve and are replaced by the law of mindfulness and sensation, intuition. Through intuition, a person reaches the perception of the essential and, thus, penetrates into the sources of being and inspiration.

 

On the coincidence in the production of the picture: A continuous flow of colors on the canvas, this flow through the hand that directs the brush giving direction; not exactly, only biased by their will.

 

(dieser Text wurde von Larissa Skopkina verfaßt und basiert auf dem Philosophischen Konzept von Leo Königsberg)

 

 

 




 

.

 

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leo Königsberg